Über uns

Hallo, mein Name ist Hendrik und ich bin der Autor von mutterkraut.info. Schon als Kind habe ich mich für Naturheilkräuter und ihre Wirkung interessiert. Mein Labor war dabei bis zu meinem Auszug der Garten meiner Eltern. Es gibt praktisch keine Pflanze, die ich nicht versucht habe anzubauen. Anschließend ging es natürlich an die Verarbeitung: So habe ich schon früh mit eigenen Rezepten und Tinkturen herumprobiert.

Da ich seit meinem zwanzigsten Lebensjahr unter Migräne leide, hat mich dies zum Mutterkraut geführt. Nach unzähligen Medikamenten und Strategien die ich ausprobiert habe, hat mich ein Tipp einer Bekannten auf die Pflanze gebracht. Nach dem ich ca. 2 Monate lang die Kapseln genommen hatte, wurden meine Migräne-Attacken langsam aber stetig immer milder.

Konkret ist die Ausprägung der Aura stark zurück gegangen. Vor allem Übelkeit und Erbrechen waren bei mir, neben der Lichtempfindlichkeit, heftig ausgeprägt. Zugegeben ist eine leichte Übelkeit noch immer geblieben, aber Erbrechen muss ich fast gar nicht mehr. Auch die Häufigkeit mit der die Schübe kommen hat abgenommen. War es früher ungefähr einmal im Monat, muss ich heute nur noch alle 2 bis 3 Monate mit Migräne rechnen. Im Gegensatz zur Vergangenheit kann ich dazu fast einfach als Kopfschmerzen bezeichnen.

Mit dieser Seite möchte jedenfalls über die Pflanze und ihre Wirkungen informieren. Leider wird heute lieber mit verschreibungspflichtigen Medikamenten behandelt als auf dieses alte Wissen und die Anwendung von Kräutern zurückzugreifen. Natürlich bin ich kein Arzt und auch diese Seite soll dessen Besuch nicht ersetzen. Trotzdem kann ein wenig Aufklärung ja nicht schaden und jeder soll sich seine eigne Meinung bilden.