Mutterkraut im Garten pflanzen und pflegen

Mutterkraut PflanzenMutterkraut ist mit seinen Heilwirkungen nicht nur ein echter Geheimtipp als Heilpflanze. In ihrer langen Blütezeit von Juni bis September ist die Pflanze ein richtiger Hingucker im Garten. Verschiedene Züchtungen und die geringen Ansprüche an Pflege und Standort machen das Mutterkraut zu einer beliebten Zierpflanze im Garten.

weiterlesenMutterkraut im Garten pflanzen und pflegen

Mutterkraut gegen Migräne und Kopfschmerzen

Mutterkraut gegen Migräne und KopfschmerzenWer unter Migräne leidet, weiss wie sehr diese Krankheit beeinträchtigt. Je nach Stärke der Attacke ist man zu nichts mehr fähig als in einem dunklen Zimmer die Bettruhe zu pflegen. Teils kommen noch heftige Begleiterscheinungen wie Erbrechen hinzu. Traditionelle Kopfschmerzmittel helfen wenig bis garnicht. Betroffene probieren daher häufig viele alternative Behandlungsmethoden aus. Parthenolide, der Wirkstoff des Mutterkrautes rücken dabei immer mehr in das Interesse von Betroffenen, aber auch der Forschung. In diesem Artikel beleuchten wir die Wirkung von Mutterkraut bei Migräne aus verschiedenen Blickwinkeln.

weiterlesenMutterkraut gegen Migräne und Kopfschmerzen

Parthenolide der Hauptwirkstoff von Mutterkraut

Parthenolide sind der Hauptwirkstoff von Tanacetum partheniumDie wenigsten Menschen wissen was mit dem Wort Parthenolid gemeint ist. Es klingt wissenschaftlich, vielleicht auch schon etwas nach Chemie, womit wir der Sache auch schon näher kommen. Bei Parthenolid handelt es sich um den Hauptwirkstoff von Mutterkraut. Der botanische Name Tanacetum parthenium deutet dies bereits an. Studien haben gezeigt, dass Parthenolid vor allem für die Regeneration der Nerven verantwortlich gemacht werden kann. Somit ist er für die meisten positiven Wirkungen von Mutterkraut verantwortlich. In diesem Artikel wollen wir einen genaueren Blick auf die Substanz werfen.

weiterlesenParthenolide der Hauptwirkstoff von Mutterkraut